Froh zu sein bedarf es wenig, wer froh ist, ist ein König


 
   

Tibia utricularis

   
 


 

 

Heim

Das Ferkel muß weg ! ! !

Legende

Galerie

Instrumentarium

Bordun

Melodeien

Aufspiel

Heraldik

Kontakt

Buch des Gastes

Camera obscura

Heimat

Jokus

Klänge

Hymnus

Tibia utricularis

=> Bildnisse

Almosen

Die Umvolkung

Verwebungen

Post scriptum

Impressum



 


     
 

"
                                            
Tibia utricularis ist einer der vielen Namen unseres Lieblingsinstrumentes. Als da z.B. sind:
Sackpfeife, Pfeifensack, Schnarrensack, Quietschtüte, Dudelsack, Rohrbeutel, Beuteltröte usw.
Erfunden haben diese Instrumente NICHT die Schotten!  Diese famosen aber launischen Instrumente, dürften seit dem frühen Mittelalter, (möglicherweise schon während der Antike) auf nahezu dem ganzen Erdkreis die Völker in Verzückung versetzt haben. Wobei annähernd jedes Volk seine 'eigenen' Varianten ersann, welche sich in Aussehen und Klang, sowie Konstruktion voneinander unterscheiden. Unseres Wissens besteht noch eine lebendige Sackpfeifentradition in Ländern wie Frankreich, Schottland, Italien, Böhmen und Spanien, sowie in den Ländern des Balkan. In Deutschland wurde sie leider nahezu ausgerottet, angebl. zu Gunsten von Geige und Gitarre. Bei der Sackpfeife handelt es sich mit Sicherheit um ein ausgesprochenes Volksmusikinstrument, welches im gemeinen Volk weit verbreitet gewesen sein dürfte. Zum Glück gibt es auch heutigentages wieder Enthusiasten, welche dies Instrument landauf-landab, und nicht nur hierzulande, wieder in Erinnerung zu bringen trachten, sei es durch den Bau oder das Spiel. Oder beides. Wie dem auch sei, lauschen sie mit uns  langvergang'nen Klängen, und winden Sie sich mit wohligem Schauer im Rausch der Pfeifen.



 
 

17401 Besucher verweilten schon dahier

 

 
Die Wurst ist rund, der Käs ist eckig - uns gehts gut, den andern dreckig
"
HK